Wir melden Ihre Webseite kostenlos bei Suchmaschinen an!


Bei der Recherche für neue Projekte stößt man immer wieder auf interessante Webseiten. Natürlich schauen wir dann auch gern, was für eine Firma für die Umsetzung verantwortlich ist. Dabei findet sich in den beschriebenen Dienstleistungen immer wieder mal ein Hinweis, dass nach dem Launch einer Seite selbige bei diversen Suchmaschinen angemeldet wird. Kostenlos versteht sich.

Wer hat schon was zu verschenken?

Aber mal ganz ehrlich: wer verschenkt heute schon noch etwas im Business? Eine Dienstleistung braucht wenigstens Zeit und eventuell weitere Ressourcen. Beides gibt es auch für den Dienstleister nicht kostenlos. Vermutlich bezahlen Sie für diese Leistung also auch dann mit, wenn Sie keinen Gebrauch davon machen. Wenn doch – haben Sie jemals eine bestätigte Liste dazu erhalten?

Die Frage nach dem Sinn

Und damit kommen wir auch schon zum zweiten Problem: Brauchen Sie diese Dienstleistung überhaupt?

Wir sagen eindeutig: NEIN, aber… Zunächst zwei Überlegungen zum Nein.

  1. Wie viele Suchmaschinen kennen Sie?
  2. Wie viele haben Sie davon in den letzten 2 Jahren wirklich genutzt?
  3. Was meinen Sie – stehen sie mit dieser Nutzung allein da?

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist davon auszugehen, dass Sie in erster Linie mit Google suchen. Die monatlich erscheinende Suchmaschinenverteilung auf seo-united.de belegt das auch sehr eindeutig. Im Juni 2013 (Link zur Quelle) wurden direkt mit Google knapp 91% der Suchen ausgeführt. Zählt man die Suchmaschinen noch dazu, die sich der Google-Technik bedienen, dann steigt dieser Wert noch weiter an. Eine klare Marktdominanz im deutschen Sprachraum ist also nicht von der Hand zu weisen.

Was dagegen spricht

Ausgehend davon, dass Sie sicher keine Dienstleistung geschenkt bekommen, sollten Sie sich an dieser Stelle die Frage stellen, ob es wirklich wirtschaftlich ist, eine Anmeldung der Seite in verschiedenen Suchmaschinen vornehmen zu lassen.

Über folgende Punkte lohnt es sich zudem auch nachzudenken:

  • Wenn Sie Ihre Webseite nur überarbeiten lassen, dann sollte diese bereits im Index der gängigen Suchmaschinen vorhanden sein – wenn dem nicht so ist, dann besteht die Möglichkeit eine Penalty und Sie sollten sich ernsthaft Gedanken machen was da schief gelaufen ist. In dem Fall hilft aber auch eine Neuanmeldung eher wenig
  • Wie schon erwähnt, bedienen sich andere Suchmaschinen der Technik von Google. In dem Fall ist stark anzunehmen, dass Sie dort auch im Index landen, wenn das bei Google der Fall ist
  • Das „Anmelden“ einer Seite bei einer Suchmaschine ist keine Garantie, dass die Crawler auch wirklich der URL folgen bzw. die Seite dann auch in Index aufnehmen. Es handelt sich lediglich um einen Vorschlag
  • Wenn Sie ihre (neue) Webseite veröffentlichen, werden Sie sicher auch eine entsprechende Pressemeldung herausgeben, über soziale Netzwerke teilen und Freunde bzw. Partner werden auf Ihre Seite verlinken oder sie zumindest irgendwo erwähnen. Durch diesen natürlichen Vorgang integriert sich ihre Seite quasi wie von selbst in das World Wide Web und über kurz oder lang kommen die Crawler der Suchmaschinen von ganz allein auf Ihre Seite, um diese zu scannen und in den Index aufzunehmen

Und nun zum aber

Nun noch ein kurzes Wort zum Aber. Das massenhafte Anmelden bei Suchmaschinen ist eher vergebene Liebesmühe. Für ein komplett neues Projekt kann es aber sicher nicht schaden, wenigstens über die Google Webmastertools die Seite einzureichen und damit vorzuschlagen. Speziell am Anfang ist es für kleine Projekte eher schwer gute Links zu erhalten und sich somit in das Netz zu integrieren. Übermäßig viele Anmeldungen in Firmen- und Webverzeichnissen sollten auch eher vermieden werden, da dies zu einem unnatürlich aussehenden Linkprofil führen könnte und sich damit negativ auf das Ranking auswirken kann.

Ja es ist doch aber kostenlos…

Unterm Strich lässt sich nur empfehlen, den Webmaster gezielt auf dieses Problem anzusprechen. Vielleicht kann er ja ein paar sehr gute Gegenargumente bringen, warum Sie von dieser Dienstleistung doch Gebrauch machen sollten. In dem Fall bitte hier gen als Kommentar einfügen. Andernfalls sollten diese Kapazitäten eher in eine gute PR gesteckt werden, die Ihre Zielgruppe anspricht und zum Verlinken und Erwähnen animiert. Dann kommen die Suchmaschinen von ganz allein.

// Gefällt Ihnen diese Seite oder empfinden Sie den Inhalt als besonders interessant?

Mit einem einfachen Klick können Sie es in Ihrem Sozialen Wunschmedium teilen: [Google+] |  [Facebook] |  [Twitter]

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>