Netzschau KW 14 & 15/2013

Netzschau
Die Netzschau für die Kalenderwochen 14 und 15 enthält diesmal eine ganze Reihe an Basiswissen. Für Fortgeschrittene ist es sicher nur eine Wiederholung, wobei bekanntlich auch dabei immer wieder “neues” Wissen aufgefrischt wird. Den restlichen Lesern wird eine gute Grundlage geboten, um sicher besser mit dem Webmaster auszutauschen. Auch wenn sich viele bemühen, um auf “Augenhöhe zu kommunizieren”, lassen sich teilweise bestimmte Fachbegriffe nicht vermeiden.

Überblick

  • HTML Basics: Status Codes und ihre Bedeutung
  • HTML Basics: Wie funktionieren eigentlich URLs?
  • Blog: Corporate Blogs oder doch nur Facebook?
  • Recht: Rechtliche Fallen beim Social Media Marketing
  • SEO-Basics: Mit interner Verlinkung Seiten pushen
  • HTML: Seiteninhalte richtig und vollständig löschen
  • eBook-Tipp: Fallbeispiel zum Digital Commerce

HTML Basics: Status Codes und ihre Bedeutung

Die berühmte 404-Fehlerseite hat wohl fast jeder schon einmal zu Gesicht bekommen. Da scheint es in den Suchergebnissen endlich eine Lösung für das eigene Problem zu geben und dann das: die Seite existiert nicht mehr… Neben den Informationen, die hoffentlich auch für einen normalen Durchschnittsnutzer aufbereitet wurden, werden dem Browser und auch den vielen verschiedenen Crawlern zusätzliche Daten in Form von HTTP Status Codes übermittelt. Gelegentlich bekommen Besucher der Seite auch den ein oder anderen Code zu Gesicht, mit dem sie verständlicher Weise nicht viel anfangen können.

Im folgenden Beitrag gibt es einen kleinen Exkurs in die Welt der HTTP Status Codes.

Gefunden bei: http://www.ranking-check.de/blog/seo-sunday-http-status-codes/
Datum:
07. März 2013
Rubrik:
HTML

HTML Basics: Wie funktionieren eigentlich URLs?

Welchen Zweck eine URL erfüllt ist den meisten sicher klar. Beim genauen, technischen Aufbau wird es da schon ein wenig schwieriger. Im Alltag ist das für die meisten Nutzer auch völlig irrelevant, aber wenn dann für ein größere Projekt darum geht, dass ein Blog zum Beispiel in eine Subdomain ausgelagert wird oder ein neues Web-Projekt eine gute URL-Struktur erhalten soll, dann wird es schon spannender. Der folgende Beitrag gibt eine kleine Einführung in das Thema URL. Neben der korrekten Schreibweise für URLs wird auch das Thema Umlaut-Domains angesprochen.

Gefunden bei: http://blog.searchmetrics.com/de/2013/03/01/seo-basics-alles-zu-urls/
Datum:
07. März 2013
Rubrik:
HTML

Blog: Corporate Blogs oder doch nur Facebook?

Eigentlich beantwortet sich die Frage schon von selbst, wenn man nur mal an die Halbwertszeit anderer großer Dienste denkt die vor gar nicht langer Zeit voll hip waren und heute im datentechnischen Nirvana verschwunden sind. Nicht jeder Anbieter stellt Möglichkeiten zum Export der selbst eingestellten Daten zur Verfügung. Das an sich ist sogar noch das geringste Problem, denn die Erwähnungen zum Thema oder Profil sind in dem Fall irgendwann auch keinen Pfifferling mehr wert. Hat man die Beiträge, die mit viel Mühe und Herzblut erzeugt wurden, allerdings in der eigenen Webseite/im eigenen (Firmen-) Blog, so sind diese quasi für die Ewigkeit gemacht. Zudem behält man die volle Kontrolle über die Inhalte. Facebook (und auch andere Anbieter) sollten in dem Fall nur als Mittel zum Verbreiten der Inhalte und zur zielgerichteten Kommunikation genutzt werden. Auf der Seite von t3n gibt es dazu eine etwas umfangreichere Ausführung, wie beide Welten mit einander verknüpft werden können.

Gefunden bei: http://t3n.de/news/fbcamp-facebook-page-vs-447597/
Datum:
05. März 2013
Rubrik:
HTML

Recht: Rechtliche Fallen beim Social Media Marketing

Wöchentlich, ja sogar fast täglich finden sich im Web Meldungen zu neuen rechtlichen Problemen für Betreiber von Webshops. Auch wir versuchen unsere Kunden immer auf dem Laufenden zu halten und nicht selten gibt es ein Feedback wie: “Das wird ja immer mehr und komplizierter…”. Um den eigenen Shop weiter im Web zu pushen springen viele gern auf den Social Media-Zug auf, was je nach angebotenen Waren/Dienstleistungen sicher auch seine Berechtigung hat. Aber wie wir wissen, sind auch die Sozialen Medien kein rechtsfreier Raum. Im folgenden Beitrag gibt es ein paar Tipps für Shopbetreiber, die sich einem der Kanäle etablieren wollen. Ein Thema ist unter anderem der Umgang mit bereits vergebenen Markennamen.

Gefunden bei: http://www.shopbetreiber-blog.de/2013/03/06/social-media-e-commerce-recht-fallstricke/
Datum:
07. März 2013
Rubrik:
Recht, Social Media

SEO-Basics: Mit interner Verlinkung Seiten pushen

Viele Betreiber von Webseiten machen sich Gedanken darüber, wenn den alles auf einen verlinkt und wie mehr Links organisiert werden können. Denn das eingehende Links gut für das eigene Ranking sind, haben viele inzwischen verinnerlicht. Ok, nicht jeder Link ist auch wirklich gut, aber das soll an der Stelle nicht das Thema sein. Der Aufwand, der für den Linkaufbau betrieben wird ist dabei oft nicht von schlechten Eltern. So sehr in dem Fall über die Außenwirkung nachgedacht wird, so wenig werden die internen Seiten verlinkt. Navigation, Breadcrumbs und XML-Sitemap unterstützen die Crawler zwar so gut es geht, aber eine zielgerichtete Umleitung sieht sicher anders aus. Das setzen interner Links ist Thema des Blog-Beitrags bei Sistrix und lohnt auf jeden Fall zu lesen.

Gefunden bei: http://www.sistrix.de/news/seo-basics-interne-verlinkung-optimieren/
Datum:
13. März 2013
Rubrik:
SEO, HTML

HTML: Seiteninhalte richtig und vollständig löschen

Im Normalfall soll der Umfang der eigenen Webpräsenz Stück für Stück wachsen und somit auch für mehr Suchinhalte passenden Content zur Verfügung stellen. Es kann aber auch zu dem Fall kommen, dass Seiteninhalte oder auch ganze Seiten aus dem Angebot gelöscht werden müssen. Zum einen vergisst das Netz bekanntlich nicht oder nur sehr sehr langsam und zum anderen verschenkt man durch unachtsames Löschen mögliche Potentiale. Auf SEO united gibt es einige Hinweise, wie Daten korrekter Weise aus dem Netz gelöscht werden sollten. Speziell im Fall eine Abmahnung sollte man sich das zu Herzen nehmen.

Gefunden bei: http://www.seo-united.de/blog/internet/wie-website-loeschen.htm
Datum:
13. März 2013
Rubrik:
HTML, Recht

eBook-Tipp: Fallbeispiel zum Digital Commerce

Noch nicht gelesen, daher ohne großen Kommentar. Von anderen lernen schadet aber in den seltensten Fällen :)

Gefunden bei: http://www.deutsche-startups.de/2013/03/06/gratis-e-book-digital-commerce/
Datum:
09. März 2013
Rubrik:
webShop

// Gefällt Ihnen diese Seite oder empfinden Sie den Inhalt als besonders interessant?

Mit einem einfachen Klick können Sie es in Ihrem Sozialen Wunschmedium teilen: [Google+] |  [Facebook] |  [Twitter]

Dieser Eintrag wurde gepostet in Netzschau. Lesezeichen auf diesen Post.

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>